Leipzig

Home > Wander-TMS > Leipzig

Start des Wander-Transportrad-Mietsystems in Leipzig mit verdoppelter Stations- und Radanzahl

Leipzig hat steigende Nutzerzahlen und ein starkes bürgerschaftliches Engagement.
Ab dem 12. Juli 2022 macht das Wander-Transportrad-Mietsystem (TMS) für 5 Monate Halt in Leipzig. An 11 Stationen tummeln sich 30 Transporträder im Stadtgebiet und warten darauf, ausgeliehen zu werden! Steigende Nutzerzahlen in den Sharing-Systemen und ein starkes bürgerschaftliches Engagement zeichnen Leipzig für den Test eines solchen Systems aus. Nach anderthalb Monaten wurden bereits 1.000 Ausleihen verzeichnet. Das entspricht über 150 verliehenen Lastenrädern pro Woche.

Foto: Anita Benassi, TINK
Einwohnerzahl (2021)609.869
Bevölkerungsdichte2.067 Ew./km²
Durchschnitts-Alter42,4 Jahre
Gesamtfläche297,81 km²
Kategorie TopographieÜberwiegend flach
Anteil Radverkehr am Modal-Split (2018)18,7 %
Länge der Radverkehrsanlagen (2020)526 km

Das Transportrad-Mietsystem startete am 12. Juli 2022 für 5 Monate seinen Testbetrieb. Bis Anfang Dezember 2022 stehen an insgesamt 11 Stationen vornehmlich im Leipziger Süden, aber auch in anderen Stadtbezirken insgesamt 30 Transportfahrräder zur Ausleihe bereit. Die Stadt möchte so den Bedarf eines solchen Leihsystems testen und evaluieren. Bei Bedarf ist eine Überführung in einen dauerhaften Leihbetrieb möglich. Durch das Verleihsystem könnte ein weiteres Angebot geschaffen werden, das Autostehenzulassen und dadurch Klima, Gesundheit und die Attraktivität der Stadt zu schützen.

Gefördert wird das Transportrad-Mietsystem vom Bundesministerium für Digitales und Verkehr. Darüber hinaus unterstützt das Amt für Wirtschaftsförderung (AfWiFö) der Stadt Leipzig den Betrieb mit fünf weiteren Standorten an städtischen Gewerbeflächen. Diese Stationen sollen den Gewerbebetreibenden ebenfalls die Möglichkeit zum Testen des Transportradverleihs geben. Auch diese Stationen gehören zum öffentlichen Testbetrieb und stehen allen Interessierten zur Verfügung.

Foto: Dr. Christoph Waack, Radverkehrsbeauftragter

Partner in Leipzig für den Testbetrieb ist der Fahrradverleiher nextbike, in Kooperation mit der Kurierunion fulmo. Die Flotte der 30 Transporträder besteht aus 20 Rädern mit Muskelantrieb, 9 E-Transporträdern und einem E-Inklusionsrad. Mit dem können Rollstuhlfahrer/-innen gefahren, wie auch schwere Güter transportiert werden. Die Leihstationen sind idR mit 2 muskelbetriebene Transporträdern und einem E-Transportrad ausgestattet.

Vorbereitungen in Leipzig auf das Wander-TMS

TINK zu Besuch in Leipzig auf der Europäischen Mobilitätswoche im September 2021 (Caroline Ommeln (links) begleitet das Projekt seitens der Stadt Leipzig & Marco Walter (rechts) ist Mitbegründer der TINK GmbH) Foto: Johannes Ommeln

Viele Leipziger:innen beteiligten sich auf der Europäischen Mobilitätswoche 2021 an der Namenssuche für die neuen Transporträder. So entstanden erste Ideen, die in die Vorbereitungen auf das Transportrad-Mietsystem mitaufgenommen werden konnten.

Vorschläge von Teilnehmenden der Europäischen Mobilitätswoche 2021 für die Wander-Transporträder Foto: Marco Walter

Haben Sie Fragen zum Wander-Transportrad-Mietsystem in Leipzig? Dann melden Sie sich gerne unter .

TINK Stationen

Zeit/ RadtypE-TransportradTransportrad
je 15 min   1,15 €1,00 €
1 Stunde4,60 €4,00 €
Maximaler Tagespreis (24 h)18,00 €18,00 €
Preistabelle des Leipziger Wander-Transportrad-Mietsystem ab 12.7.2022

Fragen und Antworten zum Testbetrieb des Transportradverleihs für Leipzig

Wie funktioniert das Ausleihen der Transporträder?

Sie müssen Kunde des Fahrradverleihsystems nextbike sein oder werden. Dann können die Transporträder über die App von nextbike ausgeliehen und bezahlt werden.

Muss ich die Transporträder an der gleichen Station zurückgeben, woich sie ausgeliehen habe?

Nein, die Räder können grundsätzlich an allen Stationen 01-10 zurückgegeben werden. Sie werden dann vom Dienstleister wieder verteilt. Eine Ausnahme bildet das Inklusionsrad Rollis Royce. Dieses kann nur an Station 11 ausgeliehen werden (Markgrafenstraße 2, LVB Service-Center) und muss auch dort wieder zurückgegeben werden.

Wie lange dauert dieses Pilotprojekt?

Insgesamt können die Transporträder 5 Monate lang ausgeliehen werden. Vom 12. Juli bis 07. Dezember 2022 können die Leipzigerinnen und Leipziger testen, ob sie das Mietsystem für Transporträder nutzen würden und sich die Übertragung in den Regelbetrieb lohnen würde.

Wie wurden die Verleihstationen für den Testbetrieb festgelegt?

Für den Pilotbetrieb des Transportrad-Mietsystems wurden vom Verkehrs- und Tiefbauamt (VTA) der Stadt Leipzig im Modellgebiet Südvorstadt fünf Standorte an den Mobilitätsstationen der Leipziger Verkehrsbetriebe ausgewählt. Das Modellgebiet ist wegen seiner unterschiedlichen Bevölkerungszusammensetzung von Student/-innen, über Familien zu Senior/-innen interessant für die Betrachtung. Daneben ist es ein dicht bebautes Gebiet mit wenigen Möglichkeiten, private Transporträder komfortabel und sicher abzustellen. Daran lässt sich gut erproben, welche Ansprüche ein Mietsystemerfüllen muss und wie die Akzeptanz ausfällt. Die für das Projekt gewählte Stationsdichte soll der in einem Regelbetrieb ähneln, weshalb sich die Stadt für ein begrenztes Gebiet entscheiden musste.

Auch das Amt für Wirtschaftsförderung (AfWiFö) der Stadt Leipzig beteiligt sich an dem Projekt und hat fünf weitere Standorte an städtischen Gewerbehöfen sowie am Allee Center Grünau ausgewählt. Diese ergänzenden Stationen liegen über das gesamte Stadtgebiet verteilt. Auch diese Stationen gehören zum öffentlichen Testbetrieb und stehen allen Interessierten zur Verfügung.